· 

Warum nehme ich nicht ab?

Anfangs läuft es richtig gut mit der Abnahme und irgendwann kommt der Punkt, an dem man plötzlich nicht mehr abnimmt. Das nervt total, frustriert und demotiviert.

 

Doch woran kann das liegen? In diesem Beitrag zeige ich dir 5 Gründe auf, warum deine Abnahme zur zeit nicht eventuell nicht läuft.

1. Du schläfst nicht ausreichend

 

Unser Körper braucht ausreichend Schlaf, um dich zu regenerieren. Im Schlaf erholt sich dein Körper von den Strapazen des Tages und erneuert sich von innen. Schlafen wir zu wenig, ist der Körper gestresst. Das führt dazu dass man nicht abnimmt.

7-8 Stunden Schlaf wären ideal. Doch jeder Mensch ist anders. Wenn du dich nach 6 Stunden erholt fühlst, ist das ausreichend.


2. Du trinkst zu wenig Wasser

 

Wasser ist Überlebenswichtig für uns und an sämtlichen Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt. Somit auch am Fettstoffwechsel. 1,5 - 2 Liter Wasser oder ungesüßte Tees solltest du am Tag trinken, damit dein Körper ausreichend Wasser erhält. Du hast Schwierigkeiten ausreichend zu trinken? Dann schau dir mal diesen Blogbeitrag von mir an: So hilft dir Wasser trinken beim Abnehmen. Hier findest du einen Trinkplan, der dich dabei unterstützt täglich 1,5-2 Liter zu trinken.


3. Du isst zu wenig

 

Wer abnehmen will, muss essen! Und am besten das Richtige, also abwechslungsreich und gesund. Versorgst du deinen Körper nicht ausreichend mit Nahrung, kommt der er in eine Hungersnot. Obwohl diese in der heutigen Zeit gar nicht herrscht, denkt dein Körper, dass er ab sofort alles speichern sollte, was er bekommt. Er weiß ja nicht, wann er wieder etwas bekommt. Das ist eigentlich total toll von unserem Körper. Er speichert für schlechte Zeiten und fährt seinen Grundumsatz herunter, so dass er weniger Energie benötigt. Das hat uns Menschen zu Urzeiten das Überleben gesichert. Aktuell ist das nicht nötig, da die Nahrung im Überfluss vorhanden ist. Wichtig ist also, regelmäßig und ausreichend zu essen.


4. Du hast zu viel Stress

 

Stress mag der Körper gar nicht. Steht der Körper ständig unter Stress z.B. weil du im Beruf ständig viel zu tun hast, unter Zeitdruck leidest oder dich gerade um einen lieben Menschen sorgst, produziert der Körper das Stresshormon Cortisol. Das führt dazu, dass du nicht abnimmst. In der heutigen Zeit ist Stress, in welcher Form, auch immer, leider nicht mehr wegzudenken. Deshalb würde ich dir empfehlen eine Entspannungsübung, wie meditieren, Yoga, autogenes Training oder progressive Muskelentspannung auszuüben. Das kann deinen Stresslevel reduzieren.


5. Du hat ein Gewichtsplateau erreicht

 

Nach einer gewissen Abnahme, streikt unser Körper. Er hat ein sogenanntes Gewichtsplateau erreicht. Das kann, muss aber nicht passieren. Wenn du also alles richtig machst, aber trotzdem nicht abnimmst, das stehst du gerade auf dem Plateau. Jetzt heißt es durchhalten und Geduld beweisen. Irgendwann geht es in kleinen Schritten wieder weiter runter mit dem Gewicht. Bei einigen dauert es Wochen, bei anderen auch mal einige Monate. Halte durch! Du wirst hinterher auf jeden Fall belohnt.


Willst du wöchentliche Abnehmtipps erhalten?

Dann abonniere hier meinen Blog.

Ich informiere dich regelmäßig, wie du durch gesunde Ernährung

abnimmst, ganz ohne Hunger und Verzicht!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0